kuckuck mit typisch frau, Schülermagazin ultra und Passion Pferde
kuckuck             mit                  typisch frau, Schülermagazin ultra und Passion Pferde  

Die besten Rezepte

Wenn Sie denken, dieses Rezept sollen auch andere mal verwöhnen, dann schicken Sie es mir über meine Kontaktdaten!<< Neues Textfeld >>

Brasilianische Käsebällchen

Gestern habe ich das Rezept von Brasilianischen Käsebällchen (Pao de quejo) nachgebacken, das meine argentischen Przewolkas auf facebook gepostet haben. Gar nicht schlecht! Ich habe sie nur statt Tischtennisball-groß etwa doppelt so groß etwa Tennisball-groß gemacht. Dann gibt es eben Schwarzwälder "Weckle". Aber am Mittag waren schon alle 8 weggedampft... Das Rezept gibt sonst 16 Bällchen:

 

2 Tassen Mondamin (Maizena), 1/2 Tasse Wasser, 1/2 Tasse Milch, 1/4 Tasse Sonnenblumenöl, 1 Ei, 1 Esslöffel Salz, 150 g geriebenen Käse.

 

In einem Topf das Wasser, Milch, öl und Salz aufkochen lassen, dann das Mondamin dazugeben und verrühren. Bis zu einem kompakten Masse abkühlen lassen, dann das Ei und den Käse dazugeben und Kugeln formen. Auf ein Backblech in großem Abstand legen und bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen (Umluft 180 Grad). Wenn die Käsebällchen goldbraun sind, aus dem Ofen nehmen, sonst werden sie zu hart. Passt auch gut zu Dips! Meine Tochter hat sie am nächsten Morgen mit Schinken, Tomate und Salatblatt etwas "entfremdet". Hat auch gut geschmeckt! Danke liebe Przes in Argentinen für den tollen Tipp!<< Neues Textfeld >>

Mit dem Apfelkuchen-Rezept meiner Großmutter lässt sich auch ein leckerer Kuchen aus dem Schwarzwälder Bergpfirsich backen. Bild: S. Przewolka

Versunkener Apfel- oder Pfirsichkuchen:  Aus dem "Koch- und Haushaltungsbuch" meiner Großmutter Lisl backe ich immer diesen "Versunkenen Apfelkuchen". Er lässt sich aber auch hervorragend mit dem Schwarzwälder Bergpfirsich machen.  Das Buch ist das erste Mal 1911 im Verlag Berthold Dobler Karlsruhe erschienen. Seither wurde das "von Hausfrauen bestens beurteilte Kochbuch" in 450000 Exemplaren immer wieder überarbeitet.

 

Zutaten: 125 g Butter oder Margarine, 175 g Zucker, 3 Eier, 1/10 l Milch, 1/2 Päckchen Backin, 250 g Mehl, 1/4 abgeriebene  Zitronenschale. 1 kg mürbe Äpfel (oder Pfirsiche, es gehen auch halbgefrorene aus der Tiefkühltruhe).

 

Die schaumige Butter wird mit Zucker und Eiern schaumig gerührt. Hierauf memngt man Gewürz wie Vanille oder Zimt, die Milch, das Mehl unter welches das Backpulver gesiebt wurde, darunter und füllt die Masse  in die gefettete Kuchenform. Nun setzt man die geschälten , in Schnitze geschnittenen Äpfel oder die halben Pfirsiche (samt Schale) und nach belieben mit Kirschwasser beträufelten Früchte darauf und backt den Kuchen bei mittlerer Hitze 190 Grad etwa eine 3/4 Stunde. Der Kuchen kann vor dem Herausholen mit Mandelblättchen und Rosinen bestreut werden.  

 

 

Kinderkochbuch:   - Wollen Sie für Ihre Kinder mal den Frühling, Sommer, Herbst und Winter auf den Teller zaubern?  Die Landfrauen im Bezirk Donaueschingen machten sich die Mühe, die besten Rezepte in einem Büchlein in Vier-Jahreszeiten-Kategorien zusammen zu fassen. Das "Kinder-Kochbuch" enthält einfache und schnell zu kochende Rezepte, schön illustriert mit originellen Fotos. Zu beziehen ist es für 12,60 Euro + Porto und Versandkosten mit Angabe der Versandadresse über den Landfrauen-Bezirk, Ingeborg Kropp, Telefon 07462/ 1800 oder iwkropp@t-online.de. Hier als kleiner Appetit-Happen Fußball-Pizza als Vorgeschmack auf das kommende Sport-Ereignis:

 

Quark-Öl-Teig mit 400 Gramm Mehl, zwei gestrichenen  TL Backpulver, 250 Gramm Quark, 75 ml Milch, 1 TL Salz. Mehl mit Backpulver in eine Rührschüssel geben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einem glatten Teig verarbeiten. Nicht zu lange kneten, der Teig klebt sonst. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf leicht bemehter Arbeitsfläche ausrollen. Teig auf gefettetes Backblech legen.  

 

Belag: 125 g Mozzarella-Käse, 75 Gramm Salami, 750 g Rahmspinat, 4 EL Ketchup, 11 Cocktailwürstchen, 11 Mini-Cabanossi, etwas Mayonaise.

 

Mozarella abtropfen lassen. Eine runde Kappe für den Fußball abschneiden, den übrigen Käse erst in Scheiben schneiden und dann in Streifen. 4 EL Ketchup auf den Pizzateig streichen. Salami darauf verteilen. en Spinat im Karton auftauen lassen. damit die Flüßigkeit abläuft. Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und auf der Pizza verteilen. Dann in den auf 180 Grad erhitzten Backofen schieben und 15 Minuten backen. Pizza aus dem Ofen nehmen ud die Käsestreifen als Spielfeld-Linien anordnwen. Die Würstchen als Spieler in den Teig stecken. Pizza wieder für 8 Minuten in den Ofen schieben. Pizza heraus nehmen und die Mozzarella-Kuppe als Ball aufs Spielfeld setzen. Alles mit Ketchup und Mayo verzieren. Heißluft 180 Grad, Backzeit 23 Minuten.                                         

 

  

Linsengemüse: Irgendwie sind die braunen Kügelchen ja völlig out. Linsen kommen in regionalen Spitzenküchen wundervoll verwandelt wieder auf den Tisch. Eine Art von Retro-Küche. Aber im täglichen Leben gibt es sie eher selten. Das war mal anders. In den 70er-Jahren gehörten Linsen zum Standard-Gericht wie Krautwickel oder eingelegte Heringe. Kostet nicht viel und macht satt. Aber wer kauft heute noch Linsengemüse oder dünstet sie selbst? Ich! Meine Kinder lieben Linsen. Aber irgendwie passen sie nicht in unsere Zeit. Mal schnell wegrennen vom Herd wegen eines Telefonats geht nicht, das ärgern sich die Linsen sofort schwarz. Da lobe ich mir Tomatensoße, die mögen meine Kinder auch. Die köchelt den ganzen Tag zufrieden vor sich hin, bleibt schön rot und zaubert auch ein Lächeln in Kindergesichter.

 

Hier finden Sie mich

kuckuck

Eintrachtstr. 4

78087 Mönchweiler

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 7721 74263

Bürozeiten 8-18 Uhr (mit AB)

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kuckuck